RFID News

News » Archiv » 03/2005

Intelligente RFID-Implementierung mit iAnywhere

Mirko Kulpa 12.03.2005

Mit RFID Anywhere bringt iAnywhere Solutions eine neue Middleware Plattform auf den Markt, mit deren Hilfe sich RFID-Netzwerke (Radio Frequency Identification) planen, entwickeln, verwalten und ausbauen lassen. Die intelligente serviceorientierte Architektur (Service Oriented Architecture - SOA) von RFID Anywhere ermöglicht einen schnellen Aufbau von Netzwerken, da sich bestehende Geschäftsanwendungen und -prozesse einfach integrieren lassen. Zusätzlich verwaltet die Software-Lösung alle RFID-Datenbestände und überwacht Endgeräte wie Barcode-Leser und -Drucker. Entwickler und Integratoren können sich so voll auf die konzeptionellen Fragestellungen des Netzwerkaufbaus konzentrieren.

Ein RFID Anywhere Starter Kit, konzipiert für Pilotversuche im Unternehmen und für den Einsatz von bis zu 20 Endgeräten (Leser, Drucker, Sensoren etc.), wird noch in diesem Quartal weltweit verfügbar sein und kostet 30.000 US$.
onierende End-to-End-Lösung zu entwickeln.

Zu den technischen Merkmalen von RFID Anywhere gehört ein einheitliches Interface, das verschiedene RFID-Standards und -Protokolle unterstützt wie EPC Reader Protocol 1.0, ALE 1.0, ISO-15693, ISO-18000-3 und ISO-11784. RFID Anywhere ist mit allen gängigen RFID-Hardwarekomponenten wie Barcode-Leser und -Drucker kompatibel. Zusätzlich lassen sich mit einem eigenen Simulations-Tool die Auswirkungen des anfallenden RFID-Datenstromes auf das bestehende Unternehmensnetzwerk und seine Anwendungen testen und bewerten.

Homepage von iAnywhere