RFID News

News » Archiv » 06/2009

Neues von Nordic ID

Mirko Kulpa 04.06.2009

PL3000-CD
Nordic ID, einer der führenden europäischen Anbieter von Mobilcomputern und Handheld-Terminals für die mobile Datenerfassung mit Stammsitz in Finnland und deutscher Niederlassung in Herford, ist neuer Premium-Projekt-Partner der Karstadt Warenhaus GmbH.

Karstadt setzt im Rahmen seines RFID-Pilotprojekts auf die Mobilcomputer PL3000 Cross Dipole UHF von Nordic ID. Im Mai hat Karstadt die RFID-Handhelds von Nordic ID zunächst in der Pilotfiliale in Düsseldorf in Betrieb genommen. Mit seinen zwei gekreuzten Dipol-Antennen kombiniert der PL3000 Cross Dipole die Lesereichweite einer linearen Antenne mit der Richtungsunabhängigkeit von zirkularen Antennen und minimiert dadurch den Energieverbrauch. Die 800 Gramm leichten Geräte kommen mit einer Akkuladung bis zu 28 Stunden aus. Gemeinsam mit seinen RFID-Projektpartnern ADT Security Deutschland und RF-iT Solutions hat Karstadt den Nordic ID PL3000 Cross Dipole in den vergangenen Monaten intensiv getestet. "Der PL3000 Cross Dipole hat in allen Tests sehr gute Ergebnisse erzielt - bei der RFID-Erfassung und der WLAN-Verfügbarkeit genauso wie bei Gewicht und Akkulaufzeit", so Projektleiter Rainer Jilke von Karstadt.

Im Rahmen des RFID-Pilotprojekts wird der Cross Dipole im Zusammenspiel mit der Software You-R OPEN und You-R FASHION von RF-iT Solutions zunächst in der Herrenabteilung der Düsseldorfer Karstadt Filiale zur Bestandsaufnahme, Abschriftensteuerung und Artikelsuche eingesetzt. Sobald die Wirtschaftlichkeit des Gesamtprojekts bestätigt ist, soll der RFID-Einsatz auf weitere Abteilungen und Filialen ausgeweitet werden.

Der PL3000 Cross Dipole UHF von Nordic ID ist mit zwei gekreuzten Dipol-Antennen ausgestattet. Diese ermöglichen das Auslesen von RFID-Tags aus einer Distanz von mehr als vier Metern. Da die innovativen Antennen während des Lesevorgangs im schnellen Wechsel angesteuert werden, ist die Ausrichtung der RFID-Tags unerheblich. Der PL3000 Cross Dipole UHF kann in einem Arbeitsschritt Barcodes und RFID-Tags auslesen, wobei sich die Tags auch in geschlossenen Kartons befinden können. Dies ist besonders in der Logistikkette vorteilhaft, wenn einzelne Kartons, in denen sich mit Tags versehene Ware befindet, gebündelt auf Paletten transportiert werden.

Als Universalgerät, das mit dem Standard-Betriebssystem Windows CE 6.0 ausgestattet ist, ist der RFID-Handheld mit nahezu allen Software-Lösungen einsetzbar. Die Datenübertragung kann per WLAN, Bluetooth oder GSM/GPRS erfolgen. Der intuitiv bedienbare RFID-Handheld von Nordic ID verfügt über ein robustes, ergonomisches Design, ein großes Farbdisplay und lässt sich dank funktionsbezogener Tastenbeleuchtung auch in dunklen Umgebungen einfach nutzen.