RFID News Archiv 11/2005

News » Archiv


TiVo reicht Patent für RFID-Videorecorder ein

Mirko Kulpa 24.11.2005 [Artikel anzeigen]

Die Firma TiVo hat ein Patent für einen RFID-basierten Personal Video Recorder (PVR) beim US-Patentamt eingereicht. Der PVR soll den aktuellen Benutzer über einen RFID-Chip erkennen. Den Chip trägt der Anwender in der Kleidung, am Schlüsselbund, im Schmuck oder auch unter der Haut.

Die Fernbedienung des PVR erkennt die RFID-Chips und überträgt die Information an den Recorder. mehr...


NASCAR 2006 mit RFID-Reifen von Goodyear

Mirko Kulpa 22.11.2005 [Artikel anzeigen]

goodyear eagle
Beginnend mit der Saison 2006 wird der Reifenhersteller Goodyear seine Rennreifen mit RFID-Chips versehen. Die Funkchips in den Reifen ermöglichen eine einfachere und sichere Verwaltung der Reifen.

Ein Testlauf fand beim vergangenen Rennen der Craftsman Truck Series auf dem Homestead-Miami Speedway statt. mehr...


Savi und Intermec liefern RFID-Technik ans DoD

Mirko Kulpa 22.11.2005 [Artikel anzeigen]

intermec 751
Savi und Intermec haben ein RFID-System für den Einsatz unter rauhen Umweltbedingungen entwickelt. Hauptkunde ist das amerikanische Verteidigungsministerium (DoD).

Das System kann klassische Barcodes und aktive RFID-Tags auslesen.

Das RFID-Lesesystem besteht aus drei Komponenten:


  • Einer speziellen Ausführung des Intermec Serie 700 Mobile Computers mit Farbdisplay (Intermec 741, 751, 761). Der kleine Handheld verfügt über eine vollständige Tastatur und und ist für den Einsatz unter erschwerten Umgebungsbedingungen ausgelegt. Für die Datenübertragung werden WLAN und GSM/GPRS unterstützt.

  • Der Savi Mobile Reader (SMR-650) basiert auf Savis EchoPoint-Technologie. Er nutzt im Nahbereich die Frequenz von 123 MHZ. Für Lesereichweiten von bis zu 70 Metern kommen 433,92 MHz zum Einsatz. Der SMR-650 kann aktive RFID-Tags lesen und beschreiben. Er wird auf der Rückseite des Intermec 700 montiert.

  • Dem Savi SmartChain Mobile Manager. Die Software ist auf dem Intermec 700 installiert. Sie erlaubt das Lesen und Schreiben von RFID-Tags über den SMR-650. Der Savi SmartChain Mobile Manager stellt die Verbindung zum Savi Site Manager her.

mehr...


Bezahlen mit RFID in Thailand

Mirko Kulpa 22.11.2005 [Artikel anzeigen]

Die Kreditkartengesellschaft Krungthai Card KTC (Thailand) rüstet ihre Kreditkarten mit RFID-Chips aus. Diese Technik ermöglicht den Kunden ein schnelles Bezahlen kleinerer Beträge. Krungthai nennte dieses Konzept touch-and-go. mehr...


Inselspital Bern kennzeichnet Betten mit RFID

Mirko Kulpa 21.11.2005 [Artikel anzeigen]

inselspital
Das Inselspital ist das Universitätsspital von Bern. Die Schweizer wollen in Zukunft RFID nutzen, um ihre 1600 Betten zu kennzeichnen. Dem Breiteneinsatz von RFID im Klinikbereich gibt ein Pilotversuch voraus.

Dieser Pilot zeigte keine Probleme beim Einsatz der Funktechnologie. Auch die Strahlenbelastung durch RFID wurde als unkritisch eingestuft. mehr...


RFID-Telefone für amerikanische Gefängnisse

Mirko Kulpa 18.11.2005 [Artikel anzeigen]

Die Firma AGM Telecom rüstet viele Haftanstalten in den USA mit Telefontechnik aus. AGM hat ein Telefon entwickelt, das den Benutzer mittels eines RFID-Chips identifiziert. Die Insassen erhalten dazu ein Armband mit einem RFID-Chip. Die entstandenen Telefongebühren werden automatisch dem richtigen Konto zugeordnet. mehr...


Internationale Fachmesse für Rückverfolgbarkeit TRACABILITE 2006 in Paris

Mirko Kulpa 17.11.2005 [Artikel anzeigen]

messe-paris
Vom 24. bis 26. Januar 2006 findet in Paris zum dritten Mal die Fachmesse für Rückverfolgbarkeit TRACABILITE statt. Die Messe zu der etwa 7500 Fachbesucher erwartet werden, wurde für 2006 um ein RFID-Forum erweitert. 40 Spezialunternehmen aus dem Bereich RFID werden konkrete Anwendungen vorstellen.

Das RFID-Forum im Rahmen des Kongresses bietet pragmatische und gleichzeitig innovative Vortragsreihe zu den Themen Supply Chain, Bestands-Management, Sicherheit gegen Diebstahl und Kundenmanagement. mehr...


Hitachi liest 100 RFID-Chips pro Sekunde

Mirko Kulpa 13.11.2005 [Artikel anzeigen]

mu-chip
Laut einer Meldung von Heise online hat Hitachi ein neues Lesesystem für RFID-Chips entwickelt. Das System basiert auf dem Nachfolger des µ-Chips von Hitachi. Der Chip arbeitet bei einer Frequenz von 2,45 GHz und hat eine Reichweite von 60 cm.

Der Mu-Chip ist nur 0,4 x 0,4 mm groß und lediglich 60 Mikrometer dick. Die Grafik zeigt einen Mu-Chip im Vergleich zu einem menschlichen Fingerabdruck. mehr...


RFID als Fahrschein in Paris

Mirko Kulpa 12.11.2005 [Artikel anzeigen]

Im März 2006 soll in Paris ein Testfeld zum RFID-Einsatz im öffentlichen Nahverkehr starten. Im Rahmen des Testfeldes soll das Bezahlen in der Metro und im Bus mit RFID-Mobiltelefonen möglich sein. Dazu erhalten die Teilnehmer ein spezielles Handy mit einem RFID-Chip. Das Testfeld ist auf 150 Personen begrenzt.

An 800 Metro-Stationen und in 8000 Bussen wird das Bezahlen mit RFID möglich sein. Die Telefone für das Testfeld kommen von NEC, sie verfügen über einen passiven 13,56 MHz RFID-Tag von INSIDE Contactless. mehr...


Studie zum RFID-Einsatz in Gepäckabfertigungssystemen

Mirko Kulpa 11.11.2005 [Artikel anzeigen]

BearingPoint hat eine Studie zum Einsatz von RFID in der Gepäckabfertigung im Luftverkehr erstellt. Die Untersuchung wurde im vergangenen Sommer in Zusammenarbeit mit der deutschen Fluggesellschaft Hapagfly, dem Flughafen Hannover und der Oecon GmbH durchgeführt. mehr...


Bruce Schneier zum US RFID Pass

Mirko Kulpa 11.11.2005 [Artikel anzeigen]

Auch die USA planen die Einführung eines RFID-Passes. Um einen unberechtigten Zugriff auf die auf dem RFID-Chip gespeicherten Daten zu verhindern, sind diese Daten verschlüsselt. Der Schlüssel ist in den Pass gedruckt, er kann optisch ausgelesen werden.

Schneier bemerkt in einen Artikel auf Wired allerdings ein grundlegendes Problem der RFID-Pässe. RFID nach ISO 14443A nutzt zur Kollisionsvermeidung (collision-avoidance) eine eindeutige ID für jeden Chip. Diese ID sendet der Chip unverschlüsselt aus. mehr...


RFID-Reader im CompactFlash-Format

Mirko Kulpa 09.11.2005 [Artikel anzeigen]

Die Firma Elatec hat eine neuen RFID-Reader für die Frequenzen 125 und 134 KHz vorgestellt. Der Reader findet in einer CompactFlash-Karte vom Typ II Platz. Der CF Card Reader wird mit Unterstützung für Windows und Windows CE geliefert. Er eignet sich für den Einsatz in PDAs wie dem HP iPAQ.

Der Reader verfügt über eine interne Antenne. Eine zusätzliche externe Antenne ist nicht erforderlich. mehr...


RFID als Rubbellos

Mirko Kulpa 08.11.2005 [Artikel anzeigen]

Die IBM hat ein RFID-Tag entwickelt, der sich durch das Wegrubbeln der Antenne teilweise zerstören lässt. Das Verfahren soll ähnlich einem Rubbellos oder einer Guthabenkarte für Handys funktionieren. Die Antenne des RFID-Tags kann durch dieses Verfahren vom Endverbraucher zerstört werden. Durch das Abkratzen der Antenne wird der Lesebereich des Tags extrem verkleinert. Ein Auslesen mit einem versteckten RFID-Reader soll dadurch verhindert werden.

Ein Auslesen auf kurze Entfernung durch einen Handscanner soll weiterhin möglich sein. Das ermöglicht zum Beispiel die problemlose Bearbeitung von Rückgaben oder Reklamationen. mehr...


Workshop RFID in der Automobilzulieferindustrie

Mirko Kulpa 07.11.2005 [Artikel anzeigen]

Am 14. November 2005 veranstaltet die Universität Bayreuth einen Workshop zum Thema "RFID in der Automobilzulieferindustrie Chancen - Potenziale - Erfahrungen". Der Workshop findet im Schloss Thurnau statt.

Als Referenten werden Christoph Pelich, Klaus Vogell und Dieter Schindelar erwartet. Die Teilnahmegebühr für den Workshop beträgt 80,00 Euro. mehr...


Recycling-Forschung für RFID-Label

Mirko Kulpa 07.11.2005 [Artikel anzeigen]

Wie die VDI nachrichten melden, fordert die oberste Umweltbehörde der US-Regierung eine Recycling-Forschung für die Radiofrequenz-Identifikations-Labels. Die in den RFID-Tags enthaltenen Metalle Kupfer, Blei und Silber belasten bei unsachgemäßer Entsorgung die Umwelt. Das Office of the Federal Environmental Executive (OFEE) befürchtet, dass die Funk-Etiketten erhebliche Schäden an Kläranlagen und Müllentsorgungssystemen verursachen. mehr...


Probenidentifikationssystem von SATO

Mirko Kulpa 07.11.2005 [Artikel anzeigen]

sato ct410
SATO hat bei Altana Pharma ein Probenidentifikationssystem für die Arzneimittelforschung installiert. Das System basiert auf Labeldrucker SATO CT410. Der Kompaktlabeldrucker CT410 wurde dafür mit einem antibakteriellem Gehäuse versehen. mehr...


Printronix ermöglicht echten Gen 2 Druck

Mirko Kulpa 03.11.2005 [Artikel anzeigen]

Der SL5000r MP2-Drucker von Printronix kodiert RFID-Label entsprechend der EPCglobal Generation 2 (Gen 2) Spezifizierungen. Mit regionale Upgrade Kits kann der MP2 auf verschiedene Frequenzen eingestellt werden. Dadurch ist ein weltweiter Einsatz des Druckers möglich. mehr...


IBM entwickelt RFID-Lösung für die Universitätsklinik von Nizza

Mirko Kulpa 03.11.2005 [Artikel anzeigen]

Das Universitätskrankenhaus von Nizza wurde mit einer RFID-Lösung von der IBM ausgerüstet. Die Patienten, alle medizinischen Geräte und die Tablet PCs der Ärzte werden dazu mit RFID-Tags ausgestattet. mehr...


TelekomForum befragt 500 Großunternehmen zu IT- und TK-Themen

Mirko Kulpa 02.11.2005 [Artikel anzeigen]

Das TelekomForum hat 500 Großunternehmen zu Themen aus den Bereichen IT und TK befragt. Ein Thema der Umfrage war die Funktechnologie RFID.

Die Meinungen der Unternehmen zu RFID gehen deutlich auseinander. mehr...